Mykotoxinprobleme in der Schweinefütterung?

Die Lösung: MycoBond

Was sind Mykotoxine?

Mykotoxine sind Gifte, die während des Wachstums von Schimmelpilzen gebildet werden. Diese Schimmelpilze wachsen unter bestimmten Umgebungsbedingungen auf Pflanzen (abhängig von Witterung, Sorte, Erntezeitpunkt) im Feld (Feldpilze).

Während ungünstiger Lagerbedingungen, wie z.B. zu hoher Feuchtigkeit oder fehlender Belüftung, können sich auch gefährliche Lagerpilze entwickeln.

Endotoxine sind giftige Zerfallsprodukte von Bakterien. Diese können vor allem in der Kombination mit anderen Faktoren (z.B. schlechtem Gesundheitsstatus, Mykotoxinbelastung des Futters, Stress) vielfältige Auswirkungen, wie z.B. Nekrosen, Ödeme oder schlechte Immunität, haben.

Weshalb sind Mykotoxine gefährlich?

Durch Mykotoxine können Tiere, wie Schweine aber auch Kühe, vergiftet werden. Hierbei sind häufige Symptome Organschäden (Leber und Niere), ein angegriffenes Nervensystem, ein beeinträchtigtes Immunsystem, aber auch Veränderung des Blutbildes.
Beispielsweise bei höheren Mengen Deoxynivalenol, kann die Futteraufnahme beeinflusst werden. Zearalenon wirkt sich dagegen durch seine hormonähnliche Struktur negativ auf die Fruchtbarkeit weiblicher Tiere aus.

Die wichtigsten Mykotoxine für Schweine:

  • Deoxynivalenol (DON)
  • Zearalenon (ZEA)
  • Fumonisine
  • T2- und HT2 – Toxin

Die Lösung: MycoBond

ActivePro hat mit MycoBond einen hochwirksamen Mykotoxinbinder mit Breitbandwirkung für Schweine und Rinder entwickelt.
Mykotoxine werden mittels verschiedener effektiver Wirkprinzipien unschädlich gemacht, bzw. der Stoffwechsel und das Immunsystem werden gestärkt.

Wirkungsweise:

  • Mykotoxine und Endotoxine werden durch spezielle Mineralien gebunden und unschädlich ausgeschieden
  • Bioproteine spalten Mykotoxine in ungiftige Abbauprodukte
  • Besondere Wirkstoffe stärken das Immunsystem und unterstützen die Leberfunktion

Auswirkungen auf die Tiere:

  • Höhere Leistung und geringe Tierverluste
    > durch bessere Futteraufnahme und höhere Zunahme
    > durch eine hohe Widerstandskraft
  • Besserer Betriebserfolg
    > durch mehr verkaufte Tiere
    > durch mehr Milchleistung und bessere Milchqualität (Zellzahl)
  • Absicherung der Fruchtbarkeit durch einen höheren Besamungserfolg
Hefe Mannan und Glukan als wesentliche Bestandteile der speziell aufgearbeiteten Hefe binden Mykotoxine und Schadkeime (z.B. E.-Coli) in Magen und Darmtrakt
Bentonit mineralischer Bestandteil mit Toxinbinder-Funktion
Traubenkerne mittels der antioxidativen Wirkung wird der Stoffwechsel vor allem in Stresssituationen unterstützt
Kräuter natürliche, schmackhafte Kräuter zur Förderung der Futteraufnahme
Viel Vitamin E für ein stabiles Immunsystem
Algenkalk hochwertige Calciumquelle durch die polymorphe Struktur – speziell für Stresssituationen geeignet

Hier geht es direkt zum Produkt.

Falls Sie noch Fragen zum Thema haben können Sie uns auch hier direkt kontaktieren.

Nicht mein Thema | Not my topicNicht hilfreich | Not helpfulWeniger hilfreich | Less helpfulEher hilfreich | Rather helpfulSehr hilfreich | Very helpful (Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...